Aufbewahrungssysteme für Münzen und Barren aus Gold oder Silber

Der Fachhandel hält ein breites Sortiment an Verpackungen zur geschützten Aufbewahrung von Edelmetallen bereit. Die Art der Systeme richtet sich nach Metall, Anschaffungsgrund sowie Umfang und Lagerung.
Aufbewahrungssysteme für Münzen und Barren aus Gold oder Silber

Wer den Wert seiner Münzsammlung oder des Barrenbestands erhalten möchte, sollte für eine adäquate Aufbewahrung sorgen. Das gilt gleichermaßen für Edelmetallanleger wie für Numismatiker. Gold- und Silberprodukte behalten zwar auch bei oberflächlichen Beschädigungen ihren reinen Metallwert, doch eine einwandfreie Optik steigert Wiederverkaufspreis und Sammlerwert. Aus diesem Grund raten Experten dazu, insbesondere Münzen geschützt aufzubewahren und auf eine schonende Handhabung zu achten. Deshalb müssen Edelmetallbesitzer jedoch nicht grundsätzlich auf den schönen Anblick ihrer wertvollen Stücke verzichten, denn viele Aufbewahrungssysteme ermöglichen gleichzeitig die Betrachtung.

Beim Kauf meist eingeschweißt oder im Blister erhältlich

Nur in seltenen Fällen werden Münzen oder Barren völlig unverpackt verkauft. Je nach Art und Ausführung sind die Investitionsprodukte in Folie eingeschweißt oder werden in einer transparenten Blisterverpackung angeboten. Besondere Sammlerstücke, die in Prägequalität Polierte Platte oder Spiegelglanz hergestellt sind, verfügen zudem über durchsichtige Kapseln aus Kunststoff, welche die Produkte komplett einschließen. So lassen sich Barren oder Münzen in die Hand nehmen und von beiden Seiten betrachten, ohne sie zu beschädigen. Auch die Randgestaltung kann häufig eingesehen werden. Denn hässliche Fingerabdrücke oder Kratzer, die direkt auf der Münzoberfläche entstehen, lassen sich meist nur schwer wieder entfernen.

Einzelne Münzen sind häufig in Folie eingeschweißt, in Blisterverpackung oder gekapselt erhältlich.

Silber stellt bei der Aufbewahrung noch weitere Ansprüche an die Besitzer. Seine Oberfläche neigt auch bei vermeintlich trockener Raumluft zum Anlaufen. Grund dafür ist eine chemische Reaktion, bei welcher Silbersulfid entsteht. Eine möglichst luftdichte Verpackung wirkt dem Dunkelwerden entgegen. Wer Silbermünzen in größeren Mengen zu Anlagezwecken kauft, erhält diese oft in versiegelten Münztuben. Dahinter verbergen sich Kunststoffbehälter in runder oder eckiger Form, die mit transparentem Argongas oder Silikongel gefüllt sind. Die Stoffe verhindern zuverlässig das Anlaufen. Wird die Tube geöffnet, um einzelne Münzen zu entnehmen, entweicht das Gas und muss später wieder aufgefüllt werden. Auch Goldmünzen sind häufig in Tuben erhältlich.

  • Tipp: Münzen sollten grundsätzlich nur mit speziellen Pinzetten oder Baumwollhandschuhen angefasst werden, um Fingerabdrücke zu vermeiden, und niemals direkt. Selbst am Rand können unschöne Abdrücke zurückbleiben.

Tuben, Masterboxen und Monsterboxen für Anleger

Für eine praktische Unterbringung von großen Stückzahlen zu Anlagezwecken empfehlen sich Masterboxen oder Monsterboxen aus Kunststoff, welche bis zu 500 Münzen in Tuben aufnehmen können. Sie sind entweder als universelle Deckelkästen für alle Münzsorten geeignet oder werden von den Münzprägestätten speziell für eine Sorte und Stückelung ausgegeben. Das hat den Vorteil, dass der Platz optimal ausgenutzt werden kann und die Behälter perfekt auf das Münzdesign passen.

Wer seine Edelmetalle in einem Wandsafe, Bankschließfach oder Privattresor lagert, sollte berücksichtigen, dass Masterboxen etwas mehr Höhe benötigen, während einzelne Münztuben in die Schließfachkassette eingelegt werden können.

In Monsterboxen, Masterboxen oder Tuben lassen sich Münzen geschützt und platzsparend unterbringen.

Von Münztaschen über Sammelalben zu Tableaus und Etuis

Die einfachste und preiswerteste Methode zur Aufbewahrung von Gold- oder Silbermünzen stellen offene Münztaschen aus Papier oder Kunststoff dar. Das eher dünne Material bietet aber nur einen geringen Schutz vor Beschädigungen und Anlaufen. Zudem können sie leicht aus der Verpackung rutschen. Das gilt ebenfalls für Sortierhüllen mit Einschüben von Sammelalben. Beim Kauf sollten Numismatiker darauf achten, dass das Material weder Weichmacher noch Säuren enthält, welche die Münzoberfläche auf Dauer angreifen können.

Eine modernere Variante der Münzalben sind samtbezogene Münztableaus. Hier können die Sammlerstücke entweder unverpackt oder mit Kapsel, respektive im Acrylglasrahmen einsortiert werden. Mehrere Kassetten lassen sich einfach übereinanderstapeln oder in einen passenden Koffer einlegen. Wer eine einzelne Münze verschenken möchte, kann sie in einem eleganten Etui mit Vertiefung präsentierten. Sonderausgaben sind meist bereits in dieser Form verpackt und verfügen über ein Echtheitszertifikat, das die Wertigkeit nochmals erhöht.

Spezielle Barrenverpackungen

Für die Aufbewahrung von Goldbarren oder Silberbarren gelten im Grunde die gleichen Empfehlungen wie für Münzen. Beim Neukauf sind Barren zumeist einzeln in Folie eingeschweißt, geblistert, in thematischen Acrylboxen verpackt oder als Tube erhältlich. Darüber hinaus hält der Fachhandel passende Kapseln für den Rundumanblick bereit. Die rechteckigen Kunststoffkapseln sind zweigeteilt (Boden und Deckel) und bieten sich insbesondere für die attraktiven Gold-Münzbarren oder Silber-Münzbarren an, die hinsichtlich der Motivgestaltung den Münzen kaum nachstehen. Sie lassen sich im Schließfach perfekt übereinanderstapeln und benötigen keine weitere Umverpackung.

Ebenfalls im Fachhandel erhältlich: Acrylkapseln oder Tuben für Barrenformen.

  • Tipp: Über unsere Händlerübersicht können Sie Edelmetallhändler in Wohnortnähe suchen. Dort finden Sie auch Links zu den Händlerwebseiten. Nahezu jeder Edelmetallhändler bietet ebenfalls Zubehör zur Aufbewahrung von Münzen oder Barren an.

Fazit: Nicht bei der Verpackung sparen!

Produkte aus Gold, Silber, Platin oder Palladium stellen einen hohen Wert dar. Anleger und Sammler sollten daher nicht bei der Verpackung sparen, denn die Aufbewahrungssysteme dabei, den Wert zu erhalten und sogar zu steigern. Transparente Acrylkapseln oder -rahmen bieten neben Tuben und Masterboxen den besten Schutz für Edelmetalle in Münzen- oder Barrenform. Durch das breite Zubehör im stationären und Online-Fachhandel lassen sie sich jederzeit nachrüsten.

GoldSilberShop - mehrfach ausgezeichneter Edelmetallhändler