Neues Biest aus England: The White Horse of Hanover 2020

The Queens Beast's Münzreihe präsentiert ein weiteres Wappenmotiv
Neues Biest aus England: The White Horse of Hanover 2020

© The Royal Mint

Mit dem Motiv »White Horse of Hanover« erscheint am 12. März 2020 die neunte Ausgabe aus der beliebten 10-teiligen Münzserie The Queens Beast's. Neben der Goldmünze in den Stückelungen zu 1 Unze und 1/4 Unze ist ebenfalls die Silbermünze zu 2 und 10 Unzen erhältlich. Ausgegeben wird die Reihe von der britischen Münzprägestätte The Royal Mint. Beide Edelmetalle zeichnen sich durch den hohen Feingehalt von jeweils 999,9/1000 Gold oder Silber aus. Sie sind in unlimitierter Auflage als Bullion-Edition für Anleger verfügbar sowie in Prägequalität Polierte Platte (Proof) für Sammler in erweiterten Stückelungen und limitierter Edition.

Die Münzserie The Queens Beast's umfasst insgesamt 10 unterschiedliche Heraldikmotive, die zweimal jährlich seit 2016 in Gold, Silber und Platin erscheinen. Gewidmet ist sie den charakteristischen Wappentieren Großbritanniens, die 1953 als Statuen den Eingang der Kathedrale Westminster Abbey in London, bei der feierlichen Krönung von Queen Elizabeth II., flankierten. Die herrschaftlichen Bestien stehen als Symbole für den Stammbaum der königlichen Familie.

Geschichtlicher Hintergrund zum Münzmotiv

Das neuste Motiv »Weißes Pferd von Hannover« repräsentiert die Geschichte des Königs Georg von Hannover (King George I.). Es zeigt das Sachsenross als Pate für das Volk der Sachsen: ein sich aufbäumender Schimmel auf rotem Grund. Zwischen 1714 und 1837 zierte es das britische Staatswappen und die Uniformen des Militärs. Weiße Pferde werden in der Mythologie auf der ganzen Welt als heilige Tiere betrachtet und mit Weisheit und Stärke in Verbindung gebracht. Sie stehen traditionell für Schnelligkeit, Intellekt und maskuline Kraft. Die englische Grafschaft Kent führt das Symbol bis heute auf Flagge und Wappen.

The Quees Beast's White Horse of Hanover 2020 in Gold

Auf strukturiertem Grund präsentiert sich der imposante, muskelbepackte Schimmel mit dem britischen Staatswappen auf der Bildseite. Umschrieben ist das Motiv auf dem glatten Münzrand mit dem Motivnamen, der Materialangabe in Unzen und Feingehalt sowie dem Prägejahr. Der Avers stellt klassisch das Portrait von Königin Elisabeth II als aktuelle Regentin des Vereinigten Königreichs dar. Neben dem Titel der Monarchin trägt die Umschrift den Nennwert, der sich bei der 1 Unzen-Goldmünze auf 100 Britische Pfund (GBP) beläuft, und bei der Viertel-Unze auf 25 GBP.

Entworfen sind beide Münzseiten vom englischen Graveurkünstler Jody Clark, der seit 2012 bei der staatliche Prägeanstalt Royal Mint Ltd. tätig ist. Erkennbar ist dies anhand der Initialen JC, die sich unterhalb des Queen-Portraits und des Wappens befinden.

queens-beast-1 
queens-beast-1 

The White Horse of Hanover in Bullion-Qualität mit strukturiertem Münzgrund

Hergestellt ist die Goldmünze mit einem Feingehalt von 999,9/1000, bei einem Raugewicht von 31,21 Gramm. Die Einunzen-Ausgabe misst 32,69 Millimeter im Durchmesser, beim Quarter sind es 22,0 Millimeter. Ihr 2,7 Millimeter hoher Rand (1 oz) ist gerade geriffelt. Bei der Bullion-Ausgabe kommt die Standard-Prägequalität Stempelglanz zum Einsatz. Sie wird in unlimitierter Auflage herausgebracht. Verpackt sind die Goldstücke einzeln in Münztaschen oder als 10er Tube.

Darüber hinaus sind speziell für den Sammlermarkt gestaltete, limitierte Ausgaben in Qualität Polierte Platte (Proof) und in den Stückelungen 1/4 Unze (25 GBP), 1 Unze (100 GBP), 5 Unzen (500 GBP) und 1 Kilogramm (1.000 GBP) erhältlich. Neben der Umschrift unterscheiden sie sich durch den glatten Münzboden vom Anlagegold. Sie sind einzeln gekapselt und in eleganten Holzdisplays mit Echtheitszertifikat verpackt.

queens-beast-1 
queens-beast-1 

The Quees Beast's White Horse of Hanover 2020 in Silber

Analog zur Goldmünze ist der Beast's-Schimmel ebenfalls als Silbermünze erhältlich. Die Motive sind bis auf die Wertangaben identisch ausgeführt. Zwei Stückelungen werden in Bullion-Qualität angeboten: Die klassische 2-Unzen-Münze besitzt einen Nennwert von 5 Britische Pfund und misst 38,61 Millimeter im Durchmesser bei einer Randhöhe von 6 Millimeter. Ergänzt wird sie durch die 10 Unzen-Ausgabe zu 10 GBP mit einem stattlichen Durchmesser von 89,15 Millimeter bei gleicher Randstärke. Die Feinheit beträgt 999,9/1000 Silber mit einem Raugewicht von 62,42 bzw. 311,03 Gramm. Verpackt sind sie in Münztaschen und Kapseln sowie in Tuben und Masterboxen.

queens-beast-1 
queens-beast-1 
queens-beast-1 

The White Horse of Hanover in Standardqualität mit strukturiertem Münzgrund  

Für Numismatiker werden zudem speziell designte Sonderausgaben in Qualität Polierte Platte (Proof) in streng limitierten Auflagen und Stückelungen zu 1 Unze (2 GBP, 38,6 mm), 5 Unzen (10 GBP, 65,0 mm), 10 Unzen (10 GBP, 65,0 mm, doppelte Höhe) und 1 Kilogramm (500 GBP, 100,0 mm) ausgegeben. Wie beim Sammler-Gold zeichnen sich die Silber-Proofs insbesondere durch ihren glatten Münzboden aus. Sie sind einzeln gekapselt und im Etui mit Echtheitszertifikat erhältlich.

Das folgende Video der Royal Mint gibt einen emotionalen Einblick in die Entstehung des Münzmotivs:

Fazit: Die Münzen aus der Reihe »The Queens Beast's« gelten als beliebte Anlageprodukte. Verantwortlich dafür zeichnet neben der unlimitierten Auflage und dem hohen Feingehalt von 999,9/1000 Gold oder Silber ebenfalls die attraktiven Motive aus der Welt der Heraldik. Das neue Thema »The White Horse of Hanover« wird hier sicher auch keine Ausnahme bilden. Das belegt allein der Umstand, dass die kleinauflagigen Sammlerausgaben in Proof-Qualität durch Vorabreservierungen im Royal Mint-Shop bereits weitestgehend vergriffen sind.

Arche Noah Goldmünze