Neue Sammlermünzen: 400 Jahre Überfahrt der Mayflower

Mit einem besonderen Münzprogramm erinnert die US-Mint an die Überfahrt der Mayflower 1620 von England nach Amerika, die sich in diesem Jahr zum 400. Mal jährt.
Neue Sammlermünzen: 400 Jahre Überfahrt der Mayflower

In Kooperation mit der Britischen Royal Mint sind eine Reihe hochwertiger Gold- und Silbermünzen für Numismatiker erschienen. Seit dem 17. November 2020 sind die edlen Samlermünzen mit dem klingenden Namen »Mayflower 400th Anniversary« verfügbar, die bei gut sortierten Edelmetallhändlern zu haben sind. Sie bestehen aus Gold oder Silber und weisen hochwertige Prägequalitäten auf. Neben den Echtmetall-Münzen sind ebenfalls Medaillen aus Silber und unzirkulierte Münzen aus Kupfernickel erhältlich, sodass für jeden Anspruch das passende Produkt zur Auswahl steht.

Die Kooperation zwischen der US-Mint und der Royal Mint ist in der Historie begründet, die vor genau 400 Jahren ihren Lauf nahm: Im September 1620 brach das britische Schiff Mayflower von der Küste Plymouth mit einer Pilgergruppe auf, die nach Amerika übersiedeln wollten. Nach zweimonatiger, turbulenter Reise erreichten sie am 17. November die US-Küste von Cape Cod, dem heutigen Massachusetts.

So zeigt die britische Münze die beschwerliche Überfahrt der Mayflower, die nicht alle der 102 Passagiere überlebten. Das amerikanische Gold wiederum stellt die Ankunft des Segelschiffs an der US-Küste dar, beobachtet von einer Wampanoag-Familie, der Einwohner der Küstenregion Patuxet. Die streng limitierten Münzen (nur je 5.350 Exemplare) sind einzeln zu haben oder als Set mit beiden Motiven.

Details zur Goldmünze Mayflower 400th Anniversary Royal Mint

Die Goldmünze Mayflower 400th Anniversary der Royal Mint ist aus 999,9/1000 Gold gefertigt und in Qualität Polierte Platte geprägt. Sie besitzt einen geriffelten Rand, der circa 1,2 Millimeter stark ist. Ihr Durchmesser misst 22,0 Millimeter. Mit einem Gewicht von 7,8 Gramm entspricht sie einer Einheit von 1/4 Feinunze, die jedoch nicht aufgeprägt ist. Ihr Nennwert beläuft sich auf 25 Britische Pfund.

Der Avers der Goldmünze präsentiert das klassische Portrait englischen Königin Elisabeth II, das vom britischen Künstler Jody Clark (JC) entworfen wurde. Es zeigt die Commonwealth-Monarchin im Profil nach rechts blickend mit Tiara und Perlschmuck. Die Umschrift der Wertseite lautet: »ELIZABETH II • D • G • REG • F • D • 25 POUNDS«. Umgeben ist die Gestaltung von einem schmalen Außenring.

Die Rückseite ist ganz dem Münzthema gewidmet: Sie bildet in ihrem Zentrum die Dreimast-Galeone Mayflower ab, die sich durch die stürmische See kämpft. Alle Segel sind gesetzt und vom Wind aufgebläht. Als Umschrift ist der Name »MAYFLOWER« in geschwungenen Lettern integriert sowie die beiden Jahreszahlen 1620 und 2020. Der nautische Stern steht für die Navigationskunst sowie für die Zielstrebigkeit und den Neuanfang. Flankiert wird das Schiff durch zwei Strauchrosenblüten (Mayflowers). Entworfen wurde das Motiv vom amerikanischen Münzdesigner Chris Costello (CTC).

neue-sammlermuenzen-400-jahre-mayflower-1

Details zur US-Mint Goldmünze Mayflower 400th Anniversary

Als Pendant dazu erscheint die Goldmünze der US-Mint in gleicher Größe aber in zwei unterschiedlichen Ausführungen. Sie ist in beidseitiger Prägequalität Polierte Platte erhältlich sowie als Version, bei welcher die Rückseite poliert ist und die Vorderseite Stempelglanzqualität aufweist.

Das Wertseitenmotiv stellt ein Aussiedlerpaar dar in der klassischen Kleidung des 15. Jahrhunderts: Eine junge Frau im Vordergrund mit Haubenkopfbedeckung und hochgeschlossenem Rüschenkragen sowie einen Mann mit Vollbart, breitkrempigem Hut und geknöpftem Hemd. Beide blicken nach links in Ihre neue Heimat. Dazu passt das US-Motto »IN GOD WE TRUST« über den Köpfen des Paars. Im Boden sind die Münzdaten »AU 24K 1/4 OZ« zu lesen. Links erscheinen die Initialen des Künstlers Chris Costello (CTC) und rechts das Designerkürzel von Joseph Menna (JFM). Direkt darunter befindet sich das Münzzeichen W für West Point. Der breite Außenring integriert das Ausgabeland USA, zwei Rosenblüten und den Siedlerort Plymouth, eingefasst von den Jahreszahlen 1620 und 2020.

In ebenso aufwendiger Gestaltung präsentiert sich die Bildseite. Sie zeigt eine Familie der Wampanoag-Indianer in traditioneller, reich verzierter Kleidung, welche vom Münzrand aus die Ankunft der Mayflower beobachtet. Das Schiff ist am Horizont erkennbar, über ihm die heiße Sonne. Der kleine Junge zeigt auf das Schiff. Dabei ruht sein Fuß auf der Abgrenzung des Münzdesigns und symbolisiert damit die Verbindung zwischen seinem Volk und den ankommenden Neusiedlern.

neue-sammlermuenzen-400-jahre-mayflower-2

Am Münzboden ist der Nennwert über 10 US-Dollar integriert. Zudem sind die Künstlerinitialen CTC (Chris Costello) und PH (Phebe Hemphill) auf dem Avers zu finden. Der Außenring stellt die Umschrift »E PLURIBUS UNUM« dar. Es steht für die Unabhängigkeit Amerikas und bedeutet: Aus vielen eines. Ergänzt wird die Beschriftung durch den Ort Patuxet am Cape Cod.

Details zur vergoldeten Silbermünze 400 Jahre Mayflower 2020

Parallel zu den Goldmünzen bringt die Royal Mint auch eine exklusive Silbervariante mit einem vergoldetem Außenbereich heraus. Ihre Motivgestaltung übernimmt die Designs der Goldausführung. Ein wesentlicher Unterschied besteht jedoch in der Randgestaltung. Diese trägt auf dem geriffeltem Grund die Beschriftung: »UNDERTAKEN FOR THE GLORY OF GOD« (Unternommen zur Ehre Gottes).

neue-sammlermuenzen-400-jahre-mayflower-3

Hergestellt ist die vergoldete Silbermünze aus 925/1000 Silber in Prägequalität Polierte Platte. Sie wiegt 12,0 Gramm und hat einen Durchmesser von 28,4 Millimeter. Der aufgeprägte Nennwert beläuft sich auf 2 GBP. Präsentiert wird sie in einem edlen Etui mit thematischer Umverpackung und nummeriertem Echtheitszertifikat. Weltweit sind nur 5.505 Exemplare erhältlich.

Dieses aufwendige Video der Royal Mint zeigt die besondere Sammlermünze und ebenfalls die Geschichte der Mayflower-Reise:

Sie interessieren sich für die hier vorgestellten Münzen? Nutzen Sie unsere Händlerübersicht, um einen Edelmetallhändler in Ihrer Nähe zu finden. Dort finden Sie auch die Links zu den Online-Shops.

Fazit: Die Motivdetails lassen Sammlerherzen höher schlagen

Mit den Mayflower-Goldmünzen und -Silbermünzen lebt die Geschichte der Pilgerreise aus dem 15. Jahrhundert zwischen England und den USA wieder auf. Ihre ebenso aufwendigen wie detailgetreuen Motive und die hochwertigen Prägequalitäten machen diese Münzserie zu gefragten Produkten für Sammler. Sie eignet sich gleichermaßen als Weihnachtsgeschenk für Nautik-Fans.

Tresorräume bei der Münze Österreich