Weltneuheit: Start der Silbermünzserie Fiji Cats

Katzenmotive sind bei hochwertigen Anlage- und Sammlermünzen eher selten zu finden. Höchste Zeit, dies zu ändern, meint Münzen Engel, die mit der ersten eigenen Prägung einer Silbermünze direkt eine Besonderheit in limitierter Auflage erschaffen haben.
Weltneuheit: Start der Silbermünzserie Fiji Cats

Auf die Freunde exquisiter Sammlerstücke wartet ab sofort eine Weltneuheit aus Deutschland! Münzen Engel aus Regensburg bringt seine erste Silbermünze in Eigenproduktion heraus. Das Vertriebsunternehmen für Edelmetalle und Briefmarken hat die neue Münzserie »CATS« ins Leben gerufen, die den Anlage- und Sammlermarkt mit jährlich wechselnden Katzenmotiven bereichert. Den Auftakt macht das Motiv einer Hauskatze im Garten. Verkaufsstart ist der 16. September 2021. Als Ausgabeland tritt die Republik Fiji in Erscheinung.

Die Fiji Cats-Silbermünze ist in der beliebten Stückelung zu einer Feinunze verfügbar und besitzt einen aufgeprägten Nennwert über 0,50 Fiji-Dollar (FJD), welcher auf der Münze in Cent angegeben sind. Damit ist das Edelmetall formal gültiges Zahlungsmittel auf den Fiji-Inseln (auch Fidschi-Inseln genannt). Das Nominal entspricht etwa 20 Eurocent, wodurch der Metallwert der Münze um ein Vielfaches höher liegt.

Das Motiv der Vorderseite

Der Avers der Silbermünze Cats ist dem Ausgabeland Fiji gewidmet. Entsprechend zeigt die Vorderseite in ihrem Zentrum das Staatswappen des Inselstaates, das seit 1908 genutzt wird. Es besteht aus einem fünfteiligen Schild mit Georgskreuz. In den Feldern sind eine Friedenstaube sowie Zuckerrohrpflanzen, Kokospalme und Bananenbündel als wichtigste Erzeugnisse des Landes zu sehen. Über alles wacht im Schildhaupt ein gekrönter Löwe mit Kakaofrucht in den Pranken. Oberhalb des Schildes befindet sich eine charakteristische Camakau – ein Segelboot mit Ausleger, wie es zum Reisen zwischen den Inseln und zum Handeltreiben genutzt wird.

Gehalten wird das Schild von zwei mit Speer und Totokia-Keule bewaffneten Kriegern in traditioneller Kleidung. Sie fußen auf einem Spruchband mit dem Nationalmotto der Fiji-Inseln: »Rerevaka na Kalou ka doka na Tui« (fürchte Gott und ehre die Königin). Über dem Staatswappen schwebt die Umschrift »FIJI 2021«, der Nennwert über 50 Cents ist im Münzboden angegeben. Die weiteren Angaben zu Stückelung und Feingehalt sind links und rechts vom Wappen platziert.

Das Motiv der Rückseite

Das Hauptmotiv der Silbermünze ziert die Rückseite. Formatfüllend ist eine Hauskatze mit üppigem Fell dargestellt. Sie steht auf einem Steinweg und ist von Gräsern und Blüten umgeben. Konzentriert sind ihre lebendigen Augen auf einen Punkt nach vorne rechts gerichtet. Unweigerlich wird der Betrachter von ihrem intensiven Blick angezogen. Die ganze Körperhaltung signalisiert Aufregung und Anspannung. Dies zeigen ebenfalls die weiten Pupillen und der erhobene Schwanz.

Dem Künstler ist es gelungen, die Katze in ihrer natürlichen Bewegung einzufangen. Dabei besitzt sie authentische Proportionen. Jede Einzelheit des Fells, der Tasthaare und der Pfoten ist detailreich wiedergegeben. Perfekt getroffen ist ebenfalls der für Stubentiger typische Gesichtsausdruck. Als einzige Beschriftung ist der Serienname in die Darstellung integriert: In einer individuellen Handschrift erscheint »CATS« oben rechts am Münzrand.

Technische Daten der Silbermünze Fiji Cats 2021

Die Silbermünze Cats ist ausschließlich in der Einheit zu 1 Unze mit einem Gewicht von 31,103 Gramm erhältlich. Sie besitzt einen Feingehalt von 999/1000 und erscheint in Qualität Spiegelglanz (Prooflike). Bei diesem aufwendigen Herstellungsverfahren werden die Motive einzeln mit polierten Stempeln auf ausgesuchte, unpolierte Ronden geprägt, wodurch das erhabene Münzbild matt erscheint und die übrigen Bereiche hochglänzend.

Der Münzrand weist eine gerade Riffelung auf. Der Durchmesser beträgt 40 Millimeter bei einer Randstärke von circa 3,3 Millimeter. Der Nennwert beläuft sich auf 50 Cent (Fidschi-Dollar). Die Gesamtauflage ist auf 12.000 Stück limitiert. Verausgabt wird die Silbermünze einzeln in der originalen Münzkapsel. Sie wird direkt nach der Herstellung in der Prägestätte verkapselt, sodass die Oberfläche optimal geschützt ist.

Katzenmotive auf Münzen

Mit der neuen Silbermünzserie Cats schließt Münzen Engel nach eigenen Angaben eine Lücke innerhalb der Tiermotive. Zwar sind Tiere häufig die Stars auf Sammler- und Anlagemünzen, doch werden meist Wildtiere oder Exoten bevorzugt. Die 12-teiligen Lunar-Serien bilden Haustiere wie Pferde, Hunde oder Schweine ab. Katzen bleiben hierbei jedoch unberücksichtigt, da sie laut Mythologie aufgrund der List einer Maus nicht Bestandteil des chinesischen Mondkalenders sind, dem die Motive folgen. Zu finden sind Katzendarstellungen bis auf wenige Ausnahmen – wie zum Beispiel die Goldmünze Isle of Man Cats – eher auf Gedenk- oder Geschenkmünzen.

Dabei sind Katzen als Haustiere bei vielen Menschen sehr beliebt. Sie schätzen die Samtpfoten wegen ihrer Unabhängigkeit und Willensstärke. Gleichzeitig können sie anschmiegsam und anhänglich sein. Bereits im alten Ägypten wurden Katzen als geheimnisvolle Wesen verehrt. So erscheint Königin Cleopatra VII. in vielen Darstellungen mit auffälligem Augen-Make-up, das Katzenaugen nachempfunden ist. Nun ist den Stubentigern eine ganze Münzserie gewidmet, bei welcher jährlich wechselnde Motive geplant sind.

Fazit: Vielversprechender Start in eine neue Serie!

Mit der Serie Fiji Cats erscheint eine neue limitierte Silbermünze, die den Sammlermarkt mit detailgetreuen Katzenmotiven bereichert. Dadurch wird sie nicht nur Numismatiker ansprechen, sondern ebenfalls die Freunde der Samtpfoten. Die beliebte Einheit zu einer Feinunze und die aufwendige Prägequalität dürften überdies für eine hohe Nachfrage sorgen. Das alles macht neugierig auf die nächsten Motive.

GoldSilberShop - Versandkostenfrei ab 5000 Euro